Startseite
Kontakt
Angebote
Wir über uns
Publikationen
Impressum
Login Form
Wuschels erstes Abenteuer

Wuschels erstes Abenteuer

Die Idee ein deutsch-tigrinisches Kinderbuch zu schreiben, entstand zu Beginn des Projekts Partnerschaft zwischen der - mittlerweile nicht existierenden - Kindertagesstätte Schöntaler Weg in Berlin-Treptow und dem deutschen Kindergarten des Deutsch-Eritreischen Kultur- und Management Zentrums in Asmara. Von der Idee ein zweisprachiges Kinderbuch zu schreiben, war Clementine Klemp sehr angetan - schon alleine in ihrer „Nebenrolle“ als mehrfache „deutsch-eritreische“ Großmutter. Sie setzte sich dazu nicht an Schreibtisch und Computer, sondern zog sich mit Papier und Füllfederhalter in ihr „grünes“ Wohnzimmer zurück. Da zu einem Kinderbuch nun mal Bilder gehören, wurde Frau Anke Wölfling (heute Anke Grzesik) darum gebeten. Von Anke Wölfling wurde u. a. auch ein Kalender des Projekt Workcamp Eritrea - Junge Menschen pflanzen Bäume - illustriert.

Die inhaltliche Übersetzung aus der deutschen in die tigrinische Sprache wurde von Frau Yordanos Huruy Berhe erledigt, deren Töchter Mary („Milli“) und Helen („Helu“) die am Projekt Partnerschaft Kindergarten Berlin – Asmara beteiligte Kinderta-gesstätte besuchten. Mit dem zeitlich aufwendigen „Transfer“ der handgeschriebenen Übersetzung in die Geez-Schrift am Computer, befasste sich geduldig Frau Nabila Saad. Dabei erledigte sie auch das notwendige Redigieren. Herr Ingo G. Grollmus übernahm gemeinsam mit Schüler/innen am OSZ Druck- und Medientechnik die Aufgabe des Layouts und des Digitaldrucks. Ein besonderer Dank gebührt Herrn Prof. Dr. Rainer Voigt vom Institut für Semitistik und Arabistik der Freien Universität Berlin, der die einzelnen Entwürfe geduldig korrigierte. Anzumerken ist, dass alle die an diesem Buch mitgearbeitet haben, zumindest einmal in Eritrea waren oder dort geboren sind.

–> Bestellformular

 
 
       
 
 
  (c) QuaBS e.V., 2017